wienXtra

Neuer Schwung für ein beliebtes Maskottchen

Allen, die in Wien aufgewachsen sind, ist „Holli Knolli“ ein Begriff. Dreißig Jahre lang war die gelbe Knolle das Maskottchen des Wiener Ferienspiels, das seit 1972 für tausende Wiener Kinder für Unterhaltung in den Ferien sorgt. Das Ferienspiel gehört damit längst zur fixen Institution der Hauptstadt.

Als das Ferienspiel 2012 sein vierzigjähriges Bestehen feiert, entscheidet sich der Verein wienXtra, der für das Programm des Ferienspiels verantwortlich ist, zu einem dramatischen Schritt: Holli Knolli soll nach dreißig Jahren ein neuer Charakter werden!

Den damaligen Wettbewerb konnten wir mit unserer Figurenzeichnung für uns entscheiden. Seit 2012 hauchen wir der neuen – und inzwischen auch schon wieder altbekannten Figur – immer wieder neues Leben ein: in Illustrationen, der Website holliswelt.at, einer eigenen Buchreihe mit „Hollis Abenteuern“ und vielem mehr.

Mit seiner gelben Farbe behalten wir ein typisches Merkmal der alten Figur. Sonst bleibt nichts erhalten, doch kommt viel dazu! Rund um den neuen „Holli“ erschaffen wir eine völlig neue Welt.

Holli ist ein Kind der Stadt, er bewegt sich mühelos überall, kennt wohl fast alle Kinder und hat auch so manches Geheimnis. Einige davon trägt er in seiner Umhängetasche immer mit sich. Niemand weiß, was genau er da immer dabei hat.

Wir erfinden ihm ein Zuhause in einem Baumhaus und einer Höhle mit Ausgang zum Donaukanal. Mit dem Spatz „Chill“ bekommt er einen coolen treuen Freund, und im Hintergrund lauert ein Feind – „Andi Avocado“ –, der Übles im Schilde führt.

Alle wesentlichen Eigenschaften der Figur haben wir von Beginn an in einem Styleguide zur Orientierung festgehalten.

1981 war die Figur „Holli Knolli“ als Maskottchen für das Wiener Ferienspiel eingeführt worden. Dreißig Jahre lang wurde diese Figur von Manfred Pokorny weitgehend unverändert lllustriert.

Seinem Namen trug das freche Kerlchen alle Ehre. Unter der gepunktenen Ballon-Mütze steckte eine runde, gelbe Knolle – siehe Bild. So hat er naiv, witzig und charmant viele Wienerinnen und Wiener durch die Kindheit begleitet. Die Idee, ihn durch eine neue Figur zu ersetzen, führte daher zu einem verständlichen Aufschrei.

Doch mit dem neuen, nur mehr „Holli“ genannten Fantasie-Wesen wollte man den Kindern einen ebenbürtigen Begleiter zur Seite stellen, einen wie sie: frech, schlau, manchmal vielleicht auch ein bisschen patschert, immer vorne dabei und immer mit einer Idee zur Hand.

Während die alte Figur mit den Jahren bloß pummeliges Beiwerk geworden war, sollte der neue „Holli“ stärkeres Identifikationspotenzial bieten, Kind und Freud für alle sein, team- und anschlussfähig an die bunte Gemeinschaft der vielen Wiener Kinder.

Herzstück des Wiener Ferienspiels ist seit jeher der „Ferienspiel-Pass“. Hier findet sich das Programm des Ferienspiels. Hier konnten auch Pickerln gesammelt werden – für viele Kinder früher eine Hauptattraktion des Ferienspiels.

In der Rückschau sehen wir die Wandlung, die der Pass in den Jahren durchgemacht hat. Lange Zeit geprägt von den alten Illustrationen des „Holli Knolli“, überwiegt heute das typische Gelb als Grundfarbe zusammen mit einer Variante unserer neuen Figur.

Für die wienXtra-kinderinfo haben wir Broschüren für junge Familien entwickelt, in der Holli in eine gebastelte Buntpapier-Welt eintaucht. Jung, lebendig, verspielt, aber sauber strukturiert und aufgeräumt geben die Broschüren Orientierung über die vielen Angebote der Stadt.

Eine eigene Welt ist mit „Hollis Welt“ entstanden. Es ist das digitale Zuhause von Holli. Hier finden sich Spiel und Spaß und Abwechslung.

Für die Website holliswelt.at haben wir einige eigene Spiele für kluge Kinder erfunden und programmiert. Sie heißen „Der verflixte Eispalast“, „Knack den Code“ oder „Das Wiener Rätselhaus“ und sind knifflig, verlangen Geschicklichkeit oder machen einfach nur Spaß wie das Phantometer, mit dem sich jeder kuriose Kombinationen aus Holli-Gestalten wild zusammenstellen kann.

2022 war wieder ein besonderes Jahr für das Wiener Ferienspiel. 50 Jahre waren es dann schon, in denen die Wiener Kinder am Ferienspiel teilnehmen können, und die ersten zehn Jahre, in denen sich unser Holli bereits bewährt und etabliert hat.

Mit eigenen Straßenbahn-Garnituren auf der Wiener Ringstraße haben wir das Jubiläum des Wiener Ferienspiels – und auch unser Jubiläum an der Seite von wienXtra – einen Sommer lang gefeiert.

2017 beginnt ein besonderes Kapitel in der Geschichte von Holli. In diesem Jahr beginnen wir mit der Arbeit am ersten Band von „Hollis Abenteuern“. 

Es ist zunächst ein Versuch, der zum großen Erfolg wird. Das kleine 24-seitige Büchlein mit der aberwitzigen Geschichte, in der die ganze Stadt davonfliegt und von Holli und seinen befreundeten Kindern wieder zurückgebracht werden kann, muss schon bald in einer zweiten Auflage nachproduziert werden. Tausende Wiener Kinder sind von Hollis Abenteuern begeistert.

Bis 2022 entstehen fünf Bände – deren letzter ist der große Jubiläumsband, in dem den Kindern das große Fest beinahe vermasselt wird.

In enger Abstimmung mit dem wienXtra-Team und unter Berücksichtigung aktueller Schwerpunkte haben wir alle Geschichten entwickelt und aufwändig altmodisch händisch illustriert. Die Bände unterscheiden sich durch eine jeweils dominiernde Hauptfarbe.

Das haben wir gemacht.

Brand Figure

Entwicklung Maskottchen
Storytelling
Illustration

Corporate Publishing

Editorial Design
Entwicklung Bildstil

Kinderbuchreihe

Konzeption
Entwicklung Geschichten und Text
Illustration
Design und Umsetzung

Digital

Web Design und Development

Online-Spiele

Konzept, Design, Development

Brand Environment

Festbühne – Konzeption und Design